Folge uns auf:

Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Aboniere unseren RSS-Feed

Google Hardware NEWS - Google baut bald seine eigene Hardware?

vom 13. Februar 2019 | Marius Lüdemann | News | Google

Google ist vor allem im Software Bereich tätig und verdient auch fast nur durch Software. Doch in letzter Zeit hat Google auch begonnen mit seiner Pixel-Reihe im Hardwarebereich Geld zu verdienen. Bis jetzt haben vor allem andere Hersteller diese Produkte für Google zusammen gebaut, doch das könnte sich jetzt ändern.

Google Hardware NEWS - Google baut bald seine eigene Hardware?

Neben der Entwicklung eigener Consumer Hardware hat Google in den letzten Jahren die Entwicklung intern verwendeter Chips verdoppelt, um die Abhängigkeit von herkömmlichen Anbietern zu verringern und die Software und Hardware besser zusammen bringen zu können. Wie jetzt bekannt geworden ist stockt Googel ihr Hardware Team in Indien auf, das in Bengaluru sitzt, wo nämlich ein wichtiger Teil der Chip-Industrie sitzt. Dort hat Google in den letzten Monaten wohl schon 20 Mitarbeiter eingestellt für ihr „gChips-Team“. Bis Ende 2019 soll die Anzahl auf 80 Mitarbeiter steigen. Die Mitarbeiter sollen vorher bei Qualcomm, Intel, Nvidia und Broadcom gearbeitet haben. Das Team wird wahrscheinlich dafür verantwortlich sein, Chipdesigns zu testen, bevor es an Hersteller weitergegeben wird. Ein bestimmtes Projekt an den dort gearbeitet wird ist noch nicht bekannt.



Werbung


Bislang konzentrieren sich die Bemühungen von Google nicht übermäsig auf Chipsätze. In der Vergangenheit war der „Pixel Visual Core“ in den Pixel-Smartphones das größte Projekt in dieser Richtung. Der Chip wurde vor allem für Machine Learning Prozesse der Googles Kamera im Bereich HDR + und für Funktionen wie Night Sight genutzt.
Mit TensorFlow-Prozessoren investiert das Unternehmen zudem in Chips für die Cloud und in Unternehmen. In Rechenzentren von Google können Dritte diese Chips schon für Berechnungsfunktion für Machine Learning gemietet werden. Google arbeitet auch daran, diese Prozessoren in IoT-Geräte zu bringen. Weitere Anstrengungen umfassen Titan-Sicherheitschips, die eine Hardware gestützte Überprüfung der Zugangsberechtigung übernimmt, wie bei dem Pixel 3 und in Rechenzentren.

Fazit zur Google Hardware:

Diese Entwicklungen zeigen, dass das Thema Chips in der Zukunft recht wichtig wird und aus der Sicht von Google nicht nur von Qualcomm, Intel, Nvidia überlassen werden sollte. Ob wir nun in Zukunft komplett selbst gebaute Technik wie bei Apple von Google erwarten können bleibt noch abzuwarten, aber es wird wahrscheinlicher. Auch ob die Chips es außerhalb von Google Hardware schaffen bleibt abzuwarten. Es wird aber auf jeden Fall spannend, was Google mit eigenen Chips noch so anstellen wird.

© Bild: Touchtipp.de
Quelle: reuters.com




Das könnte dich auch interessieren


Emoji 12.0 – 230 neu Emojis in 2019

Emoji 12.0

NEWS - Die finale Emoji-Liste für 2019 wurde veröffentlicht und verspricht 230 neue Emojis. Ab wann wir sie in unsere Konversationen einbinden können und vor allem um welche es sich handelt, erfährst du in d[...]

Silly Walks APP - ein echt verrücktes Spiel

Silly Walks

APP - Silly Walks wurde jetzt auch für Android veröffentlicht. Wie es der Name schon verspricht, ist das Spiel ziemlich albern. Ob das auch Spaß macht, erfährst du in diesen Artikel.[...]

Nokia 7 Plus im Test – Ein Flaggschiff zum kleinen Preis?

Nokia 7 Plus

TEST - Nokia hat im Frühjahr das Nokia 7 Plus vorgestellt. Auf dem Papier verspricht es Flaggschiff-Ausstattung und Android One zum Preis einer Mittelklasse. Ob das auch außerhalb des Papiers klappt, haben w[...]

Huawei P20 lite im Test – Profi Fotos zum kleinen Preis?

Huawei P20 lite

TEST - Huawei hat in ihrer P20-Reihe auch ein Modell für den kleinen Geldbeutel, das Huawei P20 lite. Mit einer 16MP Dual-Kamera und einen 8-Kern Prozessor soll es genauso begeistern wie die teuren Modelle. [...]




Werbung


klarmobil.de