Folge uns auf:

Folge uns auf Twitter Folge uns auf Instagram Aboniere unseren RSS-Feed Folge uns auf Google Plus

Nokia 7 Plus im Test – Ein Flaggschiff zum kleinen Preis?

vom 28. August 2017 | Marius Lüdemann | Test | Gerät wurde vom Hersteller bereitgestellt! | Kaufen

Nokia hat im Frühjahr das Nokia 7 Plus vorgestellt. Auf dem Papier verspricht es Flaggschiff-Ausstattung und Android One zum Preis einer Mittelklasse. Ob das auch außerhalb des Papiers klappt, haben wir getestet.

Nokia 7 Plus im Test – Ein Flaggschiff zum kleinen Preis?

Das Nokia 7 Plus ist 158.38 x 75.64 x 9.55 mm groß und wiegt 186 Gramm. Damit ist es nicht gerade klein und auch nicht gerade leicht, aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die Ausmaße. Es ist damit aber auch recht schwer mit einer Hand zu bedienen. Die Vorderseite wird von Corning Gorilla Glas 3 geschützt. Das Gehäuse besteht aus einen Aluminium 6000 Block mit Keramikbeschichtung. Durch die Beschichtung fühlt sich das Gerät recht gut an und ist recht griffig, Fingerabdrücke werden zumindest beim schwarzen Modell recht deutlich sichtbar. Die Kanten sind geschliffen und sind teilweise auch etwas scharfkantig. Umrandet wird das Gerät von einem kupferfarbenen Streifen. Die Kamera steht auf der Rückseite recht weit heraus, was aber durch die mitgelieferte Hülle recht gut ausgeglichen werden kann. Auf der rechten Seite ist der Power Button, so wie die Lautstärkewippe zu finden. Die untere Seite bietet den USB-C 2.0 Port, den Monolautsprecher und ein Mikrofon. Die linke Seite ist mit dem Sim- und MicroSD-Karten Slot ausgestattet. Auf der oberen Seite sitzt der 3,5 mm Klinkenanschluss. Allgemein liegt das Nokia 7 Plus durch seine Größe nicht gerade leicht in der Hand, aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich an die Größe. Die Verarbeitung ist recht solide, doch ist eine Hülle recht sinnvoll, da das Displayglas durch ein Sturz auf die Seite bei mir gebrochen ist. Glücklicherweise ist das Display selber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.



Werbung


Nokia 7 Plus - Farben Nokia 7 Plus - Rückseite Nokia 7 Plus - Weiß

Das Display

Das Nokia 7 Plus besitzt ein 6 Zoll großes Full-HD+ (2160 x 1080) LCD Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9, dies ergibt eine Pixeldichte von 403 ppi. Die Displayränder sind zwar nicht allzu groß, aber es würde nicht schaden, wenn sie noch etwas kleiner wären. Die Ecken des Displays sind abgerundet, was sich auch im Gehäuse widerspiegelt. Das Display selber ist von den Farben her recht gut, nur das Schwarz ist wie bei allen LCD Displays noch etwas ausbaubar. Der Weißwert ist auch recht gut. Die Auflösung ist ausreichend um alles scharf da zustellen, aber ein paar Pixel mehr hätten auch nicht geschadet. Die Blickwinkel sind recht gut und auch stabil. Bei der Displayhelligkeit gibt es noch etwas Luft nach oben, da es mit rund 340 ca/m² (Candela pro Quadratmeter) bei starken Sonnenschein recht schwer ist zu lesen.

Die Kamera(s)

Im Nokia 7 Plus ist eine 16 MP große Frontkamera mit ZEISS-Optik verbaut. Die Bilder werden recht gut. Der Bokeh-Modus für Selfies funktioniert recht gut, doch leider ist das Gesicht nicht immer im Fokus bei schnellen Aufnahmen. Bei dunkleren Lichtverhältnissen werden die Bilder auch noch recht gut. Die zwei Hauptkameras mit 13 MP und 12 MP mit jeweils einer ZEISS-Optik, machen recht gute Bilder. Der 2fach optische Zoom funktioniert super und macht auch ordentliche Bilder. Bei dunklen Bildern schaltet sich jedoch der optische Zoom aus und es wird nur noch ein digitaler Zoom genutzt. Bei guten Lichtverhältnissen werden die Bilder scharf und auch farbenfroh, wobei die Farben teilweiße etwas zu kalt eingefangen werden für meinen Geschmack. Die Bilder werden recht detailreich. Bei Dämmerung werden die Bilder spürbar schlechter und rauschen mehr, für den Preis ist es aber noch recht gut. Die Kamera App ist etwas unübersichtlich und benötigt etwas Zeit um sich einzufinden. Auch ist der Funktionsumfang noch ausbaubar.

Testbild geschossen mit dem Nokia 7 Plus

Bild im ganzen und voller Auflösung (ca. 5 MB)

Testbild geschossen mit dem Nokia 7 Plus

Bild im ganzen und voller Auflösung (ca. 4 MB)

Testbild geschossen mit dem Nokia 7 Plus

Bild im ganzen und voller Auflösung (ca. 4 MB)

Die Akkulaufzeit

Das Nokia 7 Plus läuft mit einem 3800 mAh großen Akku. Er hält deutlich länger als einen Tag durch und das auch bei intensiver Nutzung. Bei sparsamer Nutzung sind sogar zwei Tage locker drin. Im TouchTipp-Akkutest hat das Nokia 7 Plus etwas mehr als 11:30 h durchgehalten. Auch das laden geht recht schnell.

Die Performance

Im Nokia 7 Plus läuft ein Qualcomm Snapdragon 660. Dem zur Seite stehen 4 GB RAM. Das System läuft sehr flüssig. Bei kleinen Spielen gibt es auch keine Probleme nur bei Aufwendigen 3D Spielen gibt es manchmal kleine Ruckler oder längere Ladezeiten. Apps werden recht lange im Hintergrund offen gehalten, auch bei vielen offenen Apps. Für den Preis bekommt man hier recht viel beim Thema Performance.

Die Software

Das Nokia 7 Plus ist teil des Android One Programms. Dies bedeutet, dass das Nokia 7 Plus 2 Jahre Systemupdates und sogar 3 Jahre Sicherheitsupdates direkt von Google bekommt und das auch direkt nach der Veröffentlichung. Somit ist auch keine Bloatware vorinstalliert. Die einzige Google fremde App auf den Smartphone ist die Nokia Support App. Das System ist recht schlicht und einfach gehalten und ist dennoch intuitive und praktisch.

Der Speicher

64 GB Internetspeicher sind in dem Nokia 7 Plus verbaut, von dem ca. 48,2 GB frei sind. Das System nimmt etwa 3,8 GB des Speichers ein. Der Speicher kann auch mittels micro-SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden.

Der Klang

m Nokia 7 Plus ist an der Unterseite ein Mono-Lautsprecher verbaut. Bei der Lautstärke und der Klangqualität gibt es noch Luft nach oben, aber für den Preis ist es ausreichend. Eine Stereo Lautsprecher Lösung wäre aber auch noch drin gewesen. Die Positionierung ist nicht gerade optimal, da der Lautsprecher recht schnell abgedeckt wird. Die Gesprächsqualität ist recht gut. Der Gesprächspartner ist klar und deutlich zu hören und die eigene Stimme wird so gut wie gar nicht verändert weiter gegeben.

Sonstiges

Das Nokia 7 Plus hat auf der Rückseite unter den Kameras einen Fingerabdrucksensor, der sehr schnell reagiert. Man kann das 7 Plus sowohl als Singel- als auch Dual-SIM Modell kaufen. Der USB-C Port ist leider nur USB 2.0. Mit Anboart sind alle aktuellen Funkstandarts wie z.B 2G, 3G, 4G (LTE Cat 6) , Bluetooth 5.0, Wi-Fi, NFC und GPS. Das Nokia 7 Plus ist in den Farben Schwarz und Kupfer, Weiß und Kupfer für 399 € UVP zu haben.

Fazit zum Nokia 7 Plus:

Das Nokia 7 Plus ist ein gut aussehendes Smartphone mit dem Kupferring am Rande. Von der Größe her ist es zwar etwas größer als normal, aber durch das Displayformat von 18:9 und den recht dünnen Displayrändern ist das Display auch sehr groß. Die Kameras machen recht gute Bilder in der Preisklasse. Auch der Prozessor ist recht gut und lässt das System flüssig laufen. Der Akku ist sehr ausdauernd und die Systemupdates sowie die Sicherheitsupdate kommen sehr schnell und auch lange, dank Android One. Alles im allem kann man sagen, dass das Nokia 7 Plus ein wirklich gutes Smartphone ist und für den Preis von mittlerweile nur noch 350 € wirklich empfehlenswert ist.

© Bild:Touchtipp.de

Testergebnisse in Zahlen


Design und Verarbeitung: 17/20


Performace: 13,5/30


Kamera: 50/60


Akku: 15/20


Display: 23,5/30


Sound: 20/30


Software und Speicher: 29/30


Preis und Zubehör: 27/30


Endnote von TouchTipp für das Nokia 7 Plus:
78% Test 08/18


Wie setzen sich die Punkte zusammen und wie ist das Ergebnis zustande gekommen? Der ausführliche Testbericht des Nokia 7 Plus (PDF)

Angebots Übersicht für das Nokia 7 Plus:

Amazon.de | Nokia 7 Plus Smartphone

Nokia 7 Plus
ab EUR 358
bei Amazon.de *

Amazon.de | Nokia 7 Plus Smartphone | Zum Angebot


Das könnte dich auch interessieren


Huawei P20 lite im Test – Profi Fotos zum kleinen Preis?

Huawei P20 lite

TEST - Huawei hat in ihrer P20-Reihe auch ein Modell für den kleinen Geldbeutel, das Huawei P20 lite. Mit einer 16MP Dual-Kamera und einen 8-Kern Prozessor soll es genauso begeistern wie die teuren Modelle. [...]

LG G6 – Eine große Glanzleistung ?

LG G6

TEST - Nach dem LG beim LG G5 mit der Modularität auf den Mund gefallen ist hat sich LG beim LG G6 auf ein sicheres Konzept geeinigt. Das G6 bietet zwar keine Modularität mehr, aber dafür ein nach dem Militä[...]

Emoji 11.0 – 157 neu Emojis in 2018

Emoji 11.0

NEWS - Die Emoji-Liste für 2018 wurde veröffentlicht und verspricht 157 neue Emojis. Welche Emojis es sind und ab wann wir uns auf die neuen Emojis freuen dürfen, erfährst du in diesen Artikel.[...]

Crazy Taxi – Ein rasanter Taxi-Simulator

Crazy Taxi

APP - Viele werden Crazy Taxi noch vom Dreamcast kennen. Mittlerweile gibt es den rasanten Taxi-Simulator auch für Smartphone. Ob sich der Download des Spiels lohnt und ob das Spiel auch Spaß mach, erfährst[...]




Werbung


klarmobil.de

* Keine Haftung bei der Richtigkeit des angegebenen Preises. Das Angebot ist durch ein Affiliate-Link verlinkt!